Usenet Anbieter Gallerie:

Was ich so im internet darüber lese scheit das ein echt tolles ding zu sein. MAn kann alles downloaden mit maximaler geschwindigkeit, es ist ziemlich billig. Man kann auch nur 1mnt lang bezahlen un dann aknn man die flatrate benutzen aba mit begrenzter gownloadgeschwindikeit. DAs is abaer nicht so wichtig. 500kbit/sec reichen mir völlig aus.
Man kann sich auch konstenlos anmelden und bis zu 150GB downloden. Was mich daran stört ist dass man seine kontodaten eingeben soll. Wieso? Das is doch kostenlos…
Kennt sich jemand mit dem usenet aus???
Welchen provider könnt ihr mir empfehlen???
Wird man da nicht betrogen???
Bedanke mich schon mal für eure tipps.
Ich weiß dass es illegal ist. Das interessiert mich aber nicht besonders. Ih will ein´fach wissen obs gut ist…
…und ob man da nicht betrogen wird

Possibly related posts: (automatically generated)



  1. Mediox (Reply) on Monday 7, 2010

    Das was du meinst hat nichts mit dem Usenet zu tun! Du sprichst von http://www.usenext.de und davon würde ich die Finger lassen weil viele Benutzer mit UseNeXT nur Probleme und Ärger hatten und haben.

  2. Alwin E (Reply) on Monday 7, 2010

    DU kommst da nicht rein. Die haben da Türsteher, die Dummschwätzer (hier stand kein böses Wort!) abweisen, die außer www nix kennen.

  3. Poison26 (Reply) on Monday 7, 2010

    Vorsicht! Ist genauso illegal wie kazaa oder emule und co! Kontonummer deshalb, weil nach der Testzeit automatisch ein Abo draus wird. Hab mich dort selbst mal angemeldet, bis ich wusste das es eben illegal ist, weil man ja für die einzelnen Titel nichts bezahlt! Also lieber Finger weg.

  4. Kater Max (Reply) on Monday 7, 2010

    Also auch wen sich das doof anhört, kann ich das Usenet sehr empfehlen. Du has 150 GB frei zum Downloden, danach musst du zahlen, z.b. für 10GB pro Monat 8,90 Euro, aber es lohnt sich. Habe mir vor 2 Tagen den neuen Bond gezogen, super Quali,. Natürlich geht auch Porn… bis zum abwincken. Also ich habe nur gute erfahrungen gemacht.

  5. lacy48_12 (Reply) on Monday 7, 2010

    Newsserver existierten schon lange vor dem eigentlichen “www Internet”. Das Usenet war usprünglich eine Austausch-Plattform für Uni´s.
    Heute gibts aber viele Newsserver die sogenannte Binärdaten (Bilder, Filme, Musikdateien) speichen und für den Download bereit halten.
    Die Benützung von solchen Servern ist allerdings NICHT kostenlos da ja die Betreiber den riesigen Traffic bezahlen müssen.
    Hier ein wenig mehr drüber:
    http://www.zid.tugraz.at/ki/internet/news/news.html

  6. arne m (Reply) on Monday 7, 2010

    also, ich hab mich bei usenext angemeldet (auch so ein kostenlos probieren angebot), und zum test einen aktuellen film runter geladen. das ging verdammt schnell, aber ich bekam auch verdammt schnell eine rechnung über ca 100 € für ein jahr…
    prinzipiell tolle sache, nur die bedingungen sollte man sich genau angucken…
    viel spaß, lg, arne

  7. Marcus M (Reply) on Monday 7, 2010

    Es ist schon interessant, dass das UseNet illegal ist.
    Denn es gibt ja verschiedene Firmen….Internetseiten, die damit werben: Wir stellen ihnen den Zugang zum UseNet zur Verfügung, was Sie daraus machen, ist ihr Problem.
    Wenn das UseNet schon illegal ist, sollten dann nicht auch solche Firmen bestraft werden, die daraus Gewinn schlagen.